Sex erotik gratis erotische geschichten sexsklavin

sex erotik gratis erotische geschichten sexsklavin

Sex chat bdsm übergrosse titten

Diese Hobbyhure kann man, wenn man sich dieser Seite des eigenen Charakters schämt, versuchen zu verstecken; dann wirkt sie im Verborgenen. Und wenn sie nie ans Tageslicht darf, dann verkümmert die Hobbyhure in den Frauen.

Und zwar nicht etwa so, dass sie verschwindet, sondern dass sich das, was bei den Hobbyhuren normalerweise fröhlich, lebensbejahend, überschäumend und bunt ist, in etwas Schwarzes, Bitteres verwandelt. Ihr kennt doch sicher alle […]. Mir hatte einmal ein Urologe während einer akuten Blasenentzündung einen Blasenkatheter gelegt, und das fand ich so furchtbar, dass ich ab sofort einen absoluten Horror vor allem hatte, was mit einem Katheter zu tun hat.

Wenn ich schon nur diesen dünnen durchsichtigen Plastikschlauch mit dem Beutel dran sah, dann kriegte ich schon hysterische Zustände. Erstens legt man nicht unbedingt bei einer Blasenentzündung einen Katheter, und […].

Hurra, ich hatte es geschafft! Es hatte mich viel Zeit und Mühe gekostet, aber endlich war meine Freundin einverstanden gewesen. Das werdet ihr schon noch sehen; ich verrate euch das gleich. Aber lasst mich erst mal mit etwas anderem anfangen, obwohl die beiden Dinge eindeutig zusammengehören. Also, meine Freundin hat absolut wunderschöne Titten. Es sind die schönsten Titten, die ich jemals gesehen habe, und ein bisschen Erfahrung habe ich ja nun schon mit Busen, mit meinen Sekretärinnen aller Länder, vereinigt euch!

So habe ich das wenigstens gemacht, und ich muss sagen, es war ein durchschlagender Erfolg. Natürlich muss ich erklären, dass das bestimmt nicht in allen Fällen funktionieren wird — aber sicherlich in mehr Fällen, als man denken sollte.

Ihr müsst euch nur mal ganz genau anschauen, wie euer Chef sich […]. Von unserer Sportlehrerin an der Schule in der kleinen Stadt, wo meine Eltern leben, war schon lange das Gerücht umgegangen, dass sie lesbisch sei.

Nun sieht man es einer Frau allerdings nicht an der Nasenspitze an, ob sie eine Lesbe ist oder nicht; von daher gab es ebenso viele Schüler, die das lediglich für ein böses Gerücht hielten. Fest stand nur, dass unsere Sportlehrerin, Michaela M. Sie war allerdings nicht auf eine feminine, zarte, sondern […]. Es ist unglaublich, wozu das Internet alles gut ist!

Ich bin jetzt 52 Jahre alt, habe also die Zeiten ohne Internet noch voll miterlebt. Es ist wirklich der absolute Wahnsinn, wenn man sich das mal überlegt — woran man vor 20 Jahren noch kaum gedacht hat, das ist heute ein so fester Bestandteil unseres Lebens geworden, dass es sich niemand mehr richtig wegdenken kann.

Mir hat das Internet sehr viel gebracht, und das meine ich jetzt nicht einmal nur beruflich, […]. Man sollte es ja gar nicht glauben, aber auch in einem kleinen Dorf wie unserem gibt es Nutten. Zwei Nutten, um genau zu sein. Als Bordell kann man das Haus der beiden Nutten ja nun wirklich nicht bezeichnen; dazu sind zwei Nutten einfach zu wenig. Trotzdem gibt es immerhin eine Auswahl. Die eine Nutte ist eine üppige, vollbusige Blondine, und die andere ist eine rassige Rothaarige.

Wobei angeblich ihre Haare wirklich von Natur aus […]. Meine anale Entjungferung, also mein erstes Mal Analsex, kam ganz überraschend; das war so eigentlich gar nicht geplant gewesen. Ich hatte mit einem normalen Fick gerechnet — und bekam stattdessen einen Arschfick. Beziehungsweise, ich bekam beides. Ich hatte schon gewusst, dass wir miteinander Sex haben würden, als ich mich mit Simon verabredet hatte. Das war bereits ziemlich klar gewesen, auch wenn keiner von uns beiden es ausgesprochen hatte.

Ich hätte nie gedacht, dass es möglich ist, mit 64, kurz vor der Rente, noch einmal einen zweiten Frühling zu erleben. Vielleicht nennen wir […]. Wenn man es als Domina beschreiben wollte, was es denn ausmacht, warum man den einen Sklaven für eine Sklavenerziehung in Betracht zieht und den anderen nicht, dann könnte zumindest ich für meine Person das wirklich nicht genau definieren und in Worte fassen.

Ich könnte es nicht einmal nachvollziehbar begründen. Es ist einfach irgendein Gefühl, eine Art Instinkt. Dabei spielt der Grad der devoten Veranlagung eines Sklaven nicht einmal eine entscheidende Rolle. Deshalb kann ein Sklave meine Entscheidung für oder gegen […].

Viele Tage lang hatte ich mich darauf gefreut, mich danach gesehnt, dass es endlich soweit war, hatte es mir in den buntesten, leidenschaftlichsten Farben ausgemalt, was alles passieren würde, aber dann, als es endlich soweit war, da war ich ein Nervenbündel und fühlte mich schlimmer, als wenn ich eine Zahnwurzelbehandlung vor mir hätte.

Dabei war es nur eine Verabredung, und zwar eine Verabredung zum Parkplatzsex. Jetzt fragt man sich natürlich, warum ich so eine Verabredung zum Parkplatztreffen getroffen habe, wenn […]. Ingrid ist eine Freundin meiner Tante. Schon als Kind habe ich Ingrid immer bewundert, denn sie war genau das, was ich aus meiner heutigen Erfahrung heraus, mit Anfang 20, ein Rasseweib nennen würde. Nicht dass ich jetzt schon immer erotische Empfindungen verspürt hätte, wenn ich Ingrid traf.

Das kam erst später, mit der Pubertät; da allerdings […]. Wenn reife Frauen sich junge Liebhaber suchen, dann regt sich die Gesellschaft darüber zwar immer noch auf, aber inzwischen ist der gravierende Altersunterschied in einer solchen Beziehung, reife Frau und junger Mann, wenigstens doch schon erheblich natürlich. Man veranstaltet nicht mehr ganz so viel Wirbel darum. Trotzdem ist es noch immer schlimm genug. Und dass man sich überhaupt darüber aufregt, ist eigentlich schon ein starkes Stück.

Ich bin ein dominanter Mann. Normalerweise erziehe ich mir meine Sexsklavinnen schon gerne selbst, und überlasse die Sklavinnenerziehung, die ja das Beste an dem Ganzen ist, nicht etwa anderen Leuten. Aber ich hatte schon immer einen Traum, und der bezieht sich darauf, dass ich es schon immer gerne einmal beobachten wollte, wie eine Domina, also ein weiblicher Top, meine Sklavin erzieht.

Manchmal ist das Leben wirklich verrückt. Ausgerechnet die Tatsache, dass ich meine Freundin zu ihrem Geburtstag mit einem sehr exklusiven erotischen Geschenk überraschen wollte, hat dazu geführt, dass ich fremdgegangen bin. Natürlich werde ich meiner Freundin den Seitensprung nicht beichten; das wäre ja nun kein schönes Geburtstagsgeschenk.

Ich werde einfach so tun, als wäre alles in Ordnung und das mit dem Fremdgehen sei nie passiert. Für manche Frauen ist das mit den Titten ebenso wie für die Männer mit dem Schwanz. Oder es geht natürlich auch umgekehrt — wenn zu wenig davon da ist, von Busen oder Schwanz, fühlt man sich unvollständig. Ich wollte schon immer so richtig geile dicke Titten haben. Ihr wisst ja sicherlich alle, was ein Hochsitz ist; so ein aus Holz gebautes Minihaus auf riesig hohen Stelzen, oft mit Dach, manchmal auch ohne, mit einer kleinen Bank drin, meistens aus Holz, von wo aus die Jäger und Förster den Wald und die Tiere beobachten.

Auf einen solchen Hochsitz dürfen natürlich eigentlich auch nur Förster und Jäger drauf. Ich mag meinen Kollegen Robert wirklich unheimlich gerne.

Aber manchmal geht er mir schwer auf die Nerven, wenn er mich so mit seinem treuen Hundeblick anschaut und wieder so gar nicht zu widersprechen wagt, obwohl ich ihn gnadenlos grausam behandele. Das Dumme ist, genau durch dieses unterwürfige Verhalten hat er die Domina in mir geweckt. Ich bin nämlich eine dominante Frau. Als solche zeige ich meine Dominanz natürlich nicht überall, sondern nur dort, wo sie hingehört — in der Erotik. Die Domina sieht sexy aus … Aber ansonsten kann so eine Sklavenerziehung durchaus auch einmal an eine knallharte Grundausbildung erinnern.

Ich meine, irgendwie muss man es ja auch ausgleichen, dass die modernen jungen Sklaven von heute sich um die Ausbildung in Zucht und Ordnung herum drücken, die sie sonst bei der Bundeswehr bekommen haben.

Ihr solltest diesen Vergleich zwischen Dominas und der Rekrutenausbildung jetzt nicht nur im […]. Als prüde durfte man mich noch nie bezeichnen, schon als Junge Frau von neunzehn, zwanzig hatte ich einige sexuelle Erlebnisse mit unterschiedlichen Männern — und einer Frau — zu verzeichnen. Doch ein Abend stellte alles bisherig Erlebte in den Schatten, für meine Verhältnisse war es damals wie heute bizarr, wenn auch aufregend, interessant und geil. Ich war dreiundzwanzig und seit knapp einer Woche wieder […].

Als ich nach meiner Zeit in der russischen Firma, in der ich für meinen Arbeitgeber die Mitarbeiter in der Benutzung einer Anlage unterwies, die wir gebaut hatten, wieder zurück nach Deutschland kam, da fühlte ich mich, als sei ich frisch aus dem Gefängnis entlassen. Ich hatte ganze zwei Monate keinen Sex mehr mit einer Frau gehabt. Es hatte da zwar ein paar hübsche Russinnen gegeben, in dem kleinen Städtchen, an dessen Rand die Firma lag, bei der ich meine Tage […].

Es war auf einer Schulparty, dass ich das erste Mal Sex mit einem Girl hatte. Ich war damals 18, das Girl schon Ich glaube, was die Teenager betrifft, da sind die Teengirls den Teen Boys oft einiges voraus; vor allem, wenn es um erotische Erfahrungen geht.

Irgendwie scheinen die weiblichen Teenies auch viel mutiger zu sein, wenn es um sexuelle Experimente geht. Ich hatte mich vorher schon ganz schön geschämt, noch nie in meinem Leben Sex gehabt zu haben. Neulich hatte ich meine Premiere als Hobbynutte. Liliane machte sich für die Nacht zurecht. Dann band sie es nach oben, damit sie freien Zugang zu ihrem Gesicht hatte. Sorgfältig schminkte sie ihre Lippen ab. Sie trug ein rosafarbenes, kurzes Sommerkleid.

Sie schaute sich gerne im Spiegel an. Sie war sogar so entzückt von ihrem eigenen Spiegelbild, dass sie nicht bemerkte, wie sich von der linken Seite ein Mann an sie heranschlich. Sie sah ihm erst, als er sie bereits hart am Nacken packte…. Ich scheine doch tatsächlich etwas Wertvolles in diesem Haus hier gefunden zu haben…!

Sie ekelte sich vor ihm. Er war mindestens zehn Jahre älter als sie, hatte einen Rockerbart und einen kleinen Bierbrauch. Sie bekam Panik und schlug wild um sich. Noch bevor sie das erste Mal nach Hilfe schreien konnte, hatte sie einen Knebel im Mund.

Du willst es dir jetzt schon mit mir verderben, bevor ich überhaupt richtig angefangen habe? Warte es doch erst einmal ab…. Sie war so hilflos! Grob griff er nach ihren Handgelenken und drückte sie in die Matratze. Dann griff er in seine Tasche neben dem Bett und holte vier schwarze Seile heraus. Hast du nachts, als du neben deinem Freund gelegen hast, schon mal daran gedacht, wie gerne du dich fesseln lassen und dann so richtig durchnehmen lassen würdest?

Oder bist du einfach nur ne prüde Schlampe wie die Frauen am Telefon, die gleich auflegen, wenn ich ihnen von meinen Fantasien erzähle? Liliane erwiderte nichts, sondern wimmerte nur.

Behutsam und sorgfältig wurde sie nun an ihr Bett gefesselt. Alle Versuche, sich zu wehren, liefen ins Leere — der widerliche Mann war einfach zu geschickt und zu stark!

Irgendwann gab sie es auf, sich zu wehren, doch in ihr Schicksal fügen wollte sie sich noch lange nicht. Als sie an allen Extremitäten gefesselt war, begann der Einbrecher sie ausgiebig zu mustern. Dann widmete er sich intensiver ihrer Pussy und rieb ihren Kitzler.

Sie stöhnte auf, doch ob vor Schmerz oder vor Lust blieb ihr Geheimnis. Er wollte es wissen und nahm die Zunge dazu. Sie wand sich unter ihm.

Du magst kein Vorspiel… Dann kommen wir eben gleich zur Sache! Und wenn ich auch nur einen Zahn spüre, schlag ich sie dir alle aus! Darauf wollte es Liliane nicht ankommen lassen. Artig begann sie zu saugen.



sex erotik gratis erotische geschichten sexsklavin

Nicht einmal seine Lieblingsfrau hatte er im letzten Monat zu sich geholt, von den anderen ganz zu schweigen. Aber sehr bald wurden sie doch unruhig, und man musste es einmal auf den […]. Ich bin inzwischen eine reife Frau von 51 Jahren; die entscheidende Schwelle der 50 habe ich also überschritten.

Obwohl die meisten Leute mir sagen, dass ich viel jünger aussehe; höchstens wie eine Frau Anfang Auch Anfang 40 wäre allerdings eigentlich schon viel zu alt für die Liebhaber, die ich mir gönne. Das sind nämlich total junge Kerle, manche noch Teenager von gerade mal 18 oder 19 Jahren alt, und andere Anfang Im Amerikanischen würde man mich eine Cougar […]. Eigentlich habe ich von so etwas wie Telefonsex, Cybersex oder Camsex nie viel gehalten.

Diese Auffassung habe ich irgendwann auch mal meinem Freund Rainer gegenüber vertreten. Der hörte sich das alles an, und dann fragte er mich einfach nur ganz lapidar, ob ich mir ab und zu auch mal […].

Als Hausfrau gehört es mit zu meinen Aufgaben, ab und zu mal die Schränke durchzuschauen und die Sachen auszusortieren, die kein Mensch mehr braucht. Die kommen dann entweder gleich in den Abfall, oder aber in den Keller, wobei ich — ich bin eine ordentliche Hausfrau, die extrem gut organisiert ist — im Keller zwei verschiedene Bereiche habe.

Es war meine Mittagspause, und trotz Spätherbst schien die Sonne so strahlend und warm, dass ich beschlossen hatte, nicht mit meinen Kollegen in die Kantine zum […]. Mein Freund Arne, nie um wirklich gute Ideen verlegen, hatte uns eine wirklich köstliche Mahlzeit versprochen — und ich muss sagen, er hat dieses Versprechen gehalten!

Dass es an dem Abend, an dem Arne Peter, Ramon und mich wieder einmal zu sich eingeladen hatte, auch um Sex gehen würde, das wussten wir vorher. Arnes Überraschungen hatten fast immer auch mit Sex zu tun — und das hatte einen ganz einfachen Grund. Arne arbeitet in einer Firma, die Pornovideos im Internet […]. Wenn mein Mann sich ausreichend um meine sexuellen Bedürfnisse gekümmert hätte, wäre das mit dem Seitensprung Sex nie passiert. Unter solchen Umständen würde ich den Seitensprungsex nicht einmal meinen Mann betrügen nenne.

Das Wort Betrügen beim Fremdgehen beinhaltet ja, dass man einem anderen etwas wegnimmt. Und was nimmt […]. Ich bin der festen Überzeugung, dass in jeder Frau eine Hobbyhure steckt. Diese Hobbyhure kann man, wenn man sich dieser Seite des eigenen Charakters schämt, versuchen zu verstecken; dann wirkt sie im Verborgenen.

Und wenn sie nie ans Tageslicht darf, dann verkümmert die Hobbyhure in den Frauen. Und zwar nicht etwa so, dass sie verschwindet, sondern dass sich das, was bei den Hobbyhuren normalerweise fröhlich, lebensbejahend, überschäumend und bunt ist, in etwas Schwarzes, Bitteres verwandelt. Ihr kennt doch sicher alle […]. Mir hatte einmal ein Urologe während einer akuten Blasenentzündung einen Blasenkatheter gelegt, und das fand ich so furchtbar, dass ich ab sofort einen absoluten Horror vor allem hatte, was mit einem Katheter zu tun hat.

Wenn ich schon nur diesen dünnen durchsichtigen Plastikschlauch mit dem Beutel dran sah, dann kriegte ich schon hysterische Zustände. Erstens legt man nicht unbedingt bei einer Blasenentzündung einen Katheter, und […]. Hurra, ich hatte es geschafft! Es hatte mich viel Zeit und Mühe gekostet, aber endlich war meine Freundin einverstanden gewesen. Das werdet ihr schon noch sehen; ich verrate euch das gleich. Aber lasst mich erst mal mit etwas anderem anfangen, obwohl die beiden Dinge eindeutig zusammengehören.

Also, meine Freundin hat absolut wunderschöne Titten. Es sind die schönsten Titten, die ich jemals gesehen habe, und ein bisschen Erfahrung habe ich ja nun schon mit Busen, mit meinen Sekretärinnen aller Länder, vereinigt euch! So habe ich das wenigstens gemacht, und ich muss sagen, es war ein durchschlagender Erfolg. Natürlich muss ich erklären, dass das bestimmt nicht in allen Fällen funktionieren wird — aber sicherlich in mehr Fällen, als man denken sollte.

Ihr müsst euch nur mal ganz genau anschauen, wie euer Chef sich […]. Von unserer Sportlehrerin an der Schule in der kleinen Stadt, wo meine Eltern leben, war schon lange das Gerücht umgegangen, dass sie lesbisch sei. Nun sieht man es einer Frau allerdings nicht an der Nasenspitze an, ob sie eine Lesbe ist oder nicht; von daher gab es ebenso viele Schüler, die das lediglich für ein böses Gerücht hielten.

Fest stand nur, dass unsere Sportlehrerin, Michaela M. Sie war allerdings nicht auf eine feminine, zarte, sondern […]. Es ist unglaublich, wozu das Internet alles gut ist! Ich bin jetzt 52 Jahre alt, habe also die Zeiten ohne Internet noch voll miterlebt. Es ist wirklich der absolute Wahnsinn, wenn man sich das mal überlegt — woran man vor 20 Jahren noch kaum gedacht hat, das ist heute ein so fester Bestandteil unseres Lebens geworden, dass es sich niemand mehr richtig wegdenken kann.

Mir hat das Internet sehr viel gebracht, und das meine ich jetzt nicht einmal nur beruflich, […]. Man sollte es ja gar nicht glauben, aber auch in einem kleinen Dorf wie unserem gibt es Nutten. Zwei Nutten, um genau zu sein. Als Bordell kann man das Haus der beiden Nutten ja nun wirklich nicht bezeichnen; dazu sind zwei Nutten einfach zu wenig. Trotzdem gibt es immerhin eine Auswahl. Die eine Nutte ist eine üppige, vollbusige Blondine, und die andere ist eine rassige Rothaarige.

Wobei angeblich ihre Haare wirklich von Natur aus […]. Meine anale Entjungferung, also mein erstes Mal Analsex, kam ganz überraschend; das war so eigentlich gar nicht geplant gewesen. Ich hatte mit einem normalen Fick gerechnet — und bekam stattdessen einen Arschfick.

Beziehungsweise, ich bekam beides. Ich hatte schon gewusst, dass wir miteinander Sex haben würden, als ich mich mit Simon verabredet hatte. Das war bereits ziemlich klar gewesen, auch wenn keiner von uns beiden es ausgesprochen hatte. Ich hätte nie gedacht, dass es möglich ist, mit 64, kurz vor der Rente, noch einmal einen zweiten Frühling zu erleben.

Vielleicht nennen wir […]. Wenn man es als Domina beschreiben wollte, was es denn ausmacht, warum man den einen Sklaven für eine Sklavenerziehung in Betracht zieht und den anderen nicht, dann könnte zumindest ich für meine Person das wirklich nicht genau definieren und in Worte fassen. Ich könnte es nicht einmal nachvollziehbar begründen. Es ist einfach irgendein Gefühl, eine Art Instinkt. Dabei spielt der Grad der devoten Veranlagung eines Sklaven nicht einmal eine entscheidende Rolle.

Deshalb kann ein Sklave meine Entscheidung für oder gegen […]. Viele Tage lang hatte ich mich darauf gefreut, mich danach gesehnt, dass es endlich soweit war, hatte es mir in den buntesten, leidenschaftlichsten Farben ausgemalt, was alles passieren würde, aber dann, als es endlich soweit war, da war ich ein Nervenbündel und fühlte mich schlimmer, als wenn ich eine Zahnwurzelbehandlung vor mir hätte.

Dabei war es nur eine Verabredung, und zwar eine Verabredung zum Parkplatzsex. Jetzt fragt man sich natürlich, warum ich so eine Verabredung zum Parkplatztreffen getroffen habe, wenn […]. Ingrid ist eine Freundin meiner Tante. Schon als Kind habe ich Ingrid immer bewundert, denn sie war genau das, was ich aus meiner heutigen Erfahrung heraus, mit Anfang 20, ein Rasseweib nennen würde. Nicht dass ich jetzt schon immer erotische Empfindungen verspürt hätte, wenn ich Ingrid traf.

Das kam erst später, mit der Pubertät; da allerdings […]. Wenn reife Frauen sich junge Liebhaber suchen, dann regt sich die Gesellschaft darüber zwar immer noch auf, aber inzwischen ist der gravierende Altersunterschied in einer solchen Beziehung, reife Frau und junger Mann, wenigstens doch schon erheblich natürlich.

Man veranstaltet nicht mehr ganz so viel Wirbel darum. Trotzdem ist es noch immer schlimm genug. Und dass man sich überhaupt darüber aufregt, ist eigentlich schon ein starkes Stück. Ich bin ein dominanter Mann. Normalerweise erziehe ich mir meine Sexsklavinnen schon gerne selbst, und überlasse die Sklavinnenerziehung, die ja das Beste an dem Ganzen ist, nicht etwa anderen Leuten.

Aber ich hatte schon immer einen Traum, und der bezieht sich darauf, dass ich es schon immer gerne einmal beobachten wollte, wie eine Domina, also ein weiblicher Top, meine Sklavin erzieht. Manchmal ist das Leben wirklich verrückt.

Ausgerechnet die Tatsache, dass ich meine Freundin zu ihrem Geburtstag mit einem sehr exklusiven erotischen Geschenk überraschen wollte, hat dazu geführt, dass ich fremdgegangen bin. Natürlich werde ich meiner Freundin den Seitensprung nicht beichten; das wäre ja nun kein schönes Geburtstagsgeschenk.

Ich werde einfach so tun, als wäre alles in Ordnung und das mit dem Fremdgehen sei nie passiert. Für manche Frauen ist das mit den Titten ebenso wie für die Männer mit dem Schwanz.

Oder es geht natürlich auch umgekehrt — wenn zu wenig davon da ist, von Busen oder Schwanz, fühlt man sich unvollständig. Ich wollte schon immer so richtig geile dicke Titten haben. Und wenn ich auch nur einen Zahn spüre, schlag ich sie dir alle aus! Darauf wollte es Liliane nicht ankommen lassen. Artig begann sie zu saugen. Allerdings war sie nicht in der Position in der sie bestimmen konnte, wie tief sie sein Glied in sich aufnehmen wollte.

Er steckte ihn immer wieder so weit in ihren Rachen, dass sie würgen musste. Sie schämte sich, doch sie gab sich Mühe.

Ihr Peiniger genoss es sichtlichen und rang sich auch das eine oder andere Lob ab:. Soll ich kurz Pause machen und mit deinem Telefon da drüben ein paar gute Freunde anrufen? Ich würde dich denen glatt weiterempfehlen oder wir könnten dich gleich alle zusammen nehmen! Liliane war sich nicht sicher, ob er bluffte oder nicht, weswegen sie lauthals oder eher gedämpft… protestierte. Er zog sein Glied genüsslich Zentimeter für Zentimeter aus ihrem Mund, wischte es an ihrer Wange ab, bis sie glänzte von ihrem eigenen Speichel und kletterte zwischen ihre Beine.

Sie war natürlich völlig verkrampft, doch das störte ihn wenig. Sie stöhnte auf, doch entspannte sich nach und nach. So tat es weniger weh. Trotzdem kam er meist schon nach zwei Minuten. Doch dieser Kriminelle über und in ihr schien absolut keine Probleme mit der Ausdauer zu haben. Er nahm nach einer Weile sogar wieder die Finger hinzu, um sie zusätzlich an der Klitoris zu stimulieren. Das verfehlte seine Wirkung wirklich nicht — Liliane schämte sich, doch sie genoss es fast schon, von diesem Fremden genommen zu werden.

Sie wollte nicht von einem Mann schwanger werden, für den sie nicht mehr als eine unfreiwillige? Sklavin war und dem sie nicht einmal am Telefon mitteilen konnte, dass er Vater ist. Er ging um das Bett herum und versenkte sein Teil wieder bis in ihren Rachen. Er hielt sie so, dass sie keinen Zentimeter ausweichen konnte. Mit einem animalischen Grunzen entleerten sich Unmengen von Sperma in ihrem Mund.

Sie schluckte alles, wie er es ihr befohlen hatte. Dann setzte er ihr wieder den Knebel in den Mund. Ich lasse dich jetzt so liegen und wenn dein Freund gleich nach Hause kommt und dich so sieht, überkommt es ihn bestimmt und du wirst nochmal genommen! Wie lange würde es dauern, bis es ihm seltsam vorkommen würde, dass sie nicht ans Telefon ging? Bevor ich die Speicherkarte von deinem Telefon wegwerfe, werde ich ein paar hilfreiche SMS in deinem Namen verschicken.

Dich wird bald jemand besuchen. Ihr Peiniger genoss es sichtlichen und rang sich auch das eine oder andere Lob ab: Der Einbrecher lachte und griff nach ihrem Notebook, ihrer Perlenkette und ihrem Handy. Besorg es dem gefessekten Girl Wähle diese Nummer.





Erotischekontaktanzeigen pornos gratis ohne registrierung

  • Der hörte sich das alles an, und dann fragte er mich einfach nur ganz lapidar, ob ich mir ab und zu auch mal […]. Wobei angeblich ihre Haare wirklich von Natur aus […]. Ich bin ein 54 Jahre alter Mann, meine Frau und ich haben zugestimmt, einige unserer sexuellen Erfahrungen zu veröffentlichen, Dinge, die wir gemacht haben und voneinander wissen.
  • 694
  • Er hob meine Beine über seine Schultern für bessere Penetration und begann Jack hämmerte meine Muschi. Während ich abgelenkt war, legte er seinen Arm um mich und zog mich zu ihm und begann mich zu küssen.
  • Sex erotik gratis erotische geschichten sexsklavin
  • Aber mal eine ganz andere Frage — glauben Teenager eigentlich überhaupt noch an den Weihnachtsmann und […]. Julia und ich, wir waren zu diesem Zeitpunkt bereits seit fast fünf Jahren verheiratet.

Doktorspiele ideen swinger tube galore


Dezember mal vorbei, um Geschenke abzuliefern? Also irgendwie ist mir das alles ein Buch mit sieben Siegeln. Aber mal eine ganz andere Frage — glauben Teenager eigentlich überhaupt noch an den Weihnachtsmann und […]. Meine Freundin Rita ist eine Sexpartnerin, wie man sie sich wirklich nur erträumen kann. Sie macht beim Sex so gut wie alles mit und ist immer bereit, ihren und meinen Erotik Fantasien Taten folgen zu lassen.

Wobei sie eindeutig die Wildere von uns beiden ist, wenn es um solche Fantasien geht. Neulich zum Beispiel habe ich sie abends […]. Seit mehr als neun Jahren hatte ich von meinem Bruder Alexander nichts mehr gehört, als er sich bei mir überraschend meldete. Immer wieder hatte ich an ihn gedacht und mich gefragt, was er tun würde, wie es ihm ginge und wo er lebte.

Der Tag, an dem meine Frau und ich angefangen haben, mit Sexspielzeugen zu spielen, das war gleichzeitig auch der Tag, an dem sie begonnen hat, meine Sadomaso Sklavin zu werden. Auch wenn wir mittlerweile schon viel, viel weiter sind — ich entsinne mich noch immer sehr gerne an diese Anfangszeiten ihrer Sklavinnenerziehung zurück.

Es ist jetzt so ziemlich genau ein Jahr her. Julia und ich, wir waren zu diesem Zeitpunkt bereits seit fast fünf Jahren verheiratet. Unser Sexleben war noch […]. In den meisten Jobs ist es so, dass der oder die Neue die unangenehmsten Aufgaben bekommt.

Das ist auch in einer Klinik nicht anders. Es ist meistens die neue Krankenschwester, die sich auf der Station mit dem herumschlagen muss, was keine Krankenschwester gerne macht. Zumindest zwischendurch; wenn man vielleicht am Ende auch sehr froh darüber ist. Allerdings hatte ich insofern noch richtig Glück; mehr Glück als viele andere […]. Nicht einmal seine Lieblingsfrau hatte er im letzten Monat zu sich geholt, von den anderen ganz zu schweigen.

Aber sehr bald wurden sie doch unruhig, und man musste es einmal auf den […]. Ich bin inzwischen eine reife Frau von 51 Jahren; die entscheidende Schwelle der 50 habe ich also überschritten. Obwohl die meisten Leute mir sagen, dass ich viel jünger aussehe; höchstens wie eine Frau Anfang Auch Anfang 40 wäre allerdings eigentlich schon viel zu alt für die Liebhaber, die ich mir gönne. Das sind nämlich total junge Kerle, manche noch Teenager von gerade mal 18 oder 19 Jahren alt, und andere Anfang Im Amerikanischen würde man mich eine Cougar […].

Eigentlich habe ich von so etwas wie Telefonsex, Cybersex oder Camsex nie viel gehalten. Diese Auffassung habe ich irgendwann auch mal meinem Freund Rainer gegenüber vertreten. Der hörte sich das alles an, und dann fragte er mich einfach nur ganz lapidar, ob ich mir ab und zu auch mal […]. Als Hausfrau gehört es mit zu meinen Aufgaben, ab und zu mal die Schränke durchzuschauen und die Sachen auszusortieren, die kein Mensch mehr braucht.

Die kommen dann entweder gleich in den Abfall, oder aber in den Keller, wobei ich — ich bin eine ordentliche Hausfrau, die extrem gut organisiert ist — im Keller zwei verschiedene Bereiche habe.

Es war meine Mittagspause, und trotz Spätherbst schien die Sonne so strahlend und warm, dass ich beschlossen hatte, nicht mit meinen Kollegen in die Kantine zum […]. Mein Freund Arne, nie um wirklich gute Ideen verlegen, hatte uns eine wirklich köstliche Mahlzeit versprochen — und ich muss sagen, er hat dieses Versprechen gehalten! Dass es an dem Abend, an dem Arne Peter, Ramon und mich wieder einmal zu sich eingeladen hatte, auch um Sex gehen würde, das wussten wir vorher.

Arnes Überraschungen hatten fast immer auch mit Sex zu tun — und das hatte einen ganz einfachen Grund. Arne arbeitet in einer Firma, die Pornovideos im Internet […]. Wenn mein Mann sich ausreichend um meine sexuellen Bedürfnisse gekümmert hätte, wäre das mit dem Seitensprung Sex nie passiert. Unter solchen Umständen würde ich den Seitensprungsex nicht einmal meinen Mann betrügen nenne. Das Wort Betrügen beim Fremdgehen beinhaltet ja, dass man einem anderen etwas wegnimmt.

Und was nimmt […]. Ich bin der festen Überzeugung, dass in jeder Frau eine Hobbyhure steckt. Diese Hobbyhure kann man, wenn man sich dieser Seite des eigenen Charakters schämt, versuchen zu verstecken; dann wirkt sie im Verborgenen. Und wenn sie nie ans Tageslicht darf, dann verkümmert die Hobbyhure in den Frauen. Und zwar nicht etwa so, dass sie verschwindet, sondern dass sich das, was bei den Hobbyhuren normalerweise fröhlich, lebensbejahend, überschäumend und bunt ist, in etwas Schwarzes, Bitteres verwandelt.

Ihr kennt doch sicher alle […]. Mir hatte einmal ein Urologe während einer akuten Blasenentzündung einen Blasenkatheter gelegt, und das fand ich so furchtbar, dass ich ab sofort einen absoluten Horror vor allem hatte, was mit einem Katheter zu tun hat. Wenn ich schon nur diesen dünnen durchsichtigen Plastikschlauch mit dem Beutel dran sah, dann kriegte ich schon hysterische Zustände. Erstens legt man nicht unbedingt bei einer Blasenentzündung einen Katheter, und […]. Hurra, ich hatte es geschafft!

Es hatte mich viel Zeit und Mühe gekostet, aber endlich war meine Freundin einverstanden gewesen. Das werdet ihr schon noch sehen; ich verrate euch das gleich. Aber lasst mich erst mal mit etwas anderem anfangen, obwohl die beiden Dinge eindeutig zusammengehören.

Also, meine Freundin hat absolut wunderschöne Titten. Es sind die schönsten Titten, die ich jemals gesehen habe, und ein bisschen Erfahrung habe ich ja nun schon mit Busen, mit meinen Sekretärinnen aller Länder, vereinigt euch!

So habe ich das wenigstens gemacht, und ich muss sagen, es war ein durchschlagender Erfolg. Natürlich muss ich erklären, dass das bestimmt nicht in allen Fällen funktionieren wird — aber sicherlich in mehr Fällen, als man denken sollte. Ihr müsst euch nur mal ganz genau anschauen, wie euer Chef sich […].

Von unserer Sportlehrerin an der Schule in der kleinen Stadt, wo meine Eltern leben, war schon lange das Gerücht umgegangen, dass sie lesbisch sei. Nun sieht man es einer Frau allerdings nicht an der Nasenspitze an, ob sie eine Lesbe ist oder nicht; von daher gab es ebenso viele Schüler, die das lediglich für ein böses Gerücht hielten.

Fest stand nur, dass unsere Sportlehrerin, Michaela M. Sie war allerdings nicht auf eine feminine, zarte, sondern […]. Es ist unglaublich, wozu das Internet alles gut ist!

Ich bin jetzt 52 Jahre alt, habe also die Zeiten ohne Internet noch voll miterlebt. Es ist wirklich der absolute Wahnsinn, wenn man sich das mal überlegt — woran man vor 20 Jahren noch kaum gedacht hat, das ist heute ein so fester Bestandteil unseres Lebens geworden, dass es sich niemand mehr richtig wegdenken kann.

Mir hat das Internet sehr viel gebracht, und das meine ich jetzt nicht einmal nur beruflich, […]. Man sollte es ja gar nicht glauben, aber auch in einem kleinen Dorf wie unserem gibt es Nutten. Zwei Nutten, um genau zu sein. Als Bordell kann man das Haus der beiden Nutten ja nun wirklich nicht bezeichnen; dazu sind zwei Nutten einfach zu wenig. Trotzdem gibt es immerhin eine Auswahl.

Die eine Nutte ist eine üppige, vollbusige Blondine, und die andere ist eine rassige Rothaarige. Wobei angeblich ihre Haare wirklich von Natur aus […].

Meine anale Entjungferung, also mein erstes Mal Analsex, kam ganz überraschend; das war so eigentlich gar nicht geplant gewesen. Ich hatte mit einem normalen Fick gerechnet — und bekam stattdessen einen Arschfick. Beziehungsweise, ich bekam beides. Ich hatte schon gewusst, dass wir miteinander Sex haben würden, als ich mich mit Simon verabredet hatte. Das war bereits ziemlich klar gewesen, auch wenn keiner von uns beiden es ausgesprochen hatte. Ich hätte nie gedacht, dass es möglich ist, mit 64, kurz vor der Rente, noch einmal einen zweiten Frühling zu erleben.

Vielleicht nennen wir […]. Wenn man es als Domina beschreiben wollte, was es denn ausmacht, warum man den einen Sklaven für eine Sklavenerziehung in Betracht zieht und den anderen nicht, dann könnte zumindest ich für meine Person das wirklich nicht genau definieren und in Worte fassen.

Ich könnte es nicht einmal nachvollziehbar begründen. Es ist einfach irgendein Gefühl, eine Art Instinkt. Dabei spielt der Grad der devoten Veranlagung eines Sklaven nicht einmal eine entscheidende Rolle. Deshalb kann ein Sklave meine Entscheidung für oder gegen […]. Viele Tage lang hatte ich mich darauf gefreut, mich danach gesehnt, dass es endlich soweit war, hatte es mir in den buntesten, leidenschaftlichsten Farben ausgemalt, was alles passieren würde, aber dann, als es endlich soweit war, da war ich ein Nervenbündel und fühlte mich schlimmer, als wenn ich eine Zahnwurzelbehandlung vor mir hätte.

Dabei war es nur eine Verabredung, und zwar eine Verabredung zum Parkplatzsex. Sie sah ihm erst, als er sie bereits hart am Nacken packte…. Ich scheine doch tatsächlich etwas Wertvolles in diesem Haus hier gefunden zu haben…! Sie ekelte sich vor ihm. Er war mindestens zehn Jahre älter als sie, hatte einen Rockerbart und einen kleinen Bierbrauch. Sie bekam Panik und schlug wild um sich. Noch bevor sie das erste Mal nach Hilfe schreien konnte, hatte sie einen Knebel im Mund.

Du willst es dir jetzt schon mit mir verderben, bevor ich überhaupt richtig angefangen habe? Warte es doch erst einmal ab…. Sie war so hilflos! Grob griff er nach ihren Handgelenken und drückte sie in die Matratze. Dann griff er in seine Tasche neben dem Bett und holte vier schwarze Seile heraus. Hast du nachts, als du neben deinem Freund gelegen hast, schon mal daran gedacht, wie gerne du dich fesseln lassen und dann so richtig durchnehmen lassen würdest?

Oder bist du einfach nur ne prüde Schlampe wie die Frauen am Telefon, die gleich auflegen, wenn ich ihnen von meinen Fantasien erzähle?

Liliane erwiderte nichts, sondern wimmerte nur. Behutsam und sorgfältig wurde sie nun an ihr Bett gefesselt. Alle Versuche, sich zu wehren, liefen ins Leere — der widerliche Mann war einfach zu geschickt und zu stark! Irgendwann gab sie es auf, sich zu wehren, doch in ihr Schicksal fügen wollte sie sich noch lange nicht. Als sie an allen Extremitäten gefesselt war, begann der Einbrecher sie ausgiebig zu mustern.

Dann widmete er sich intensiver ihrer Pussy und rieb ihren Kitzler. Sie stöhnte auf, doch ob vor Schmerz oder vor Lust blieb ihr Geheimnis. Er wollte es wissen und nahm die Zunge dazu. Sie wand sich unter ihm. Du magst kein Vorspiel… Dann kommen wir eben gleich zur Sache! Und wenn ich auch nur einen Zahn spüre, schlag ich sie dir alle aus!

Darauf wollte es Liliane nicht ankommen lassen. Artig begann sie zu saugen. Allerdings war sie nicht in der Position in der sie bestimmen konnte, wie tief sie sein Glied in sich aufnehmen wollte. Er steckte ihn immer wieder so weit in ihren Rachen, dass sie würgen musste.

Sie schämte sich, doch sie gab sich Mühe. Ihr Peiniger genoss es sichtlichen und rang sich auch das eine oder andere Lob ab:. Soll ich kurz Pause machen und mit deinem Telefon da drüben ein paar gute Freunde anrufen? Ich würde dich denen glatt weiterempfehlen oder wir könnten dich gleich alle zusammen nehmen!